CORONA Virus!

WICHTIGE MITTEILUNG!

Wir dürfen wieder trainieren 🙂
Zwar unter „Corona Bedingungen“
Das heißt, wir trainieren LIVE ONLINE

Dienstag + Freitag:
Kinder von 17.30 – 18.30 Uhr
Erwachsene von 19.00 – 20.30 Uhr

1. Online Gürtelprüfung

Gelungene Taekwondo Gürtelprüfung – sicher und kontaktlos

02

Dass Kampfsport Training auch unter Corona Bedingungen ohne gemeinsame Treffen in der Turnhalle und ohne Körperkontakt funktioniert, beweist das Trainingskonzept des Taekwondo Vereins aus Leutershausen. Während der Cheftrainer und Vereinsvorstand Frank Herzog im ersten Lockdown seine Schüler noch mit Lehrvideos versorgte, ging es im zweiten Lockdown live zur Sache. Zu festen Trainingszeiten trainierten alle, denen es technisch möglich war, zweimal die Woche zuhause unter Anleitung von Frank Herzog. Er passte das Trainingskonzept den Gegebenheiten hervorragend an, sodass Kinder und Erwachsene ihrem Können entsprechend in den eigenen vier Wänden kontaktlos und sicher trainieren konnten.

Bereits nach dem ersten Lockdown fragte Frank Herzog beim Bundesverband der Deutschen Taekwondo Union (DTU) an, ob man nicht eine „Online-Gürtelprüfung“ abhalten könne. Dies wurde am 15.12.20 endlich genehmigt. Mit diesem großartigen Ziel vor Augen motivierte und trainierte Frank seine Schüler auf dieses Ereignis hin. Am Freitag, den 26.02., war es dann endlich so weit: die erste Online-Gürtelprüfung des Taekwondo Vereins Leutershausen konnte stattfinden! 30 hochmotivierte Sportlerinnen und Sportler stellten sich dieser Aufgabe. Unter dem wachsamen Auge des Cheftrainers und Prüfers zeigten alle in Kleingruppen per Videomeeting ihr Können und ihre Leistungsfortschritte. Ein großes Lob vom Cheftrainer und Vorstand Frank Herzog an alle Prüflinge, die sich mutig dieser Prüfung unter sehr ungewohnten Bedingungen gestellt und diese mit Bravour gemeistert haben. Belohnt wurde dieses ausgezeichnete Engagement der Sportlerinnen und Sportler mit der nächsthöheren Gürtelstufe und einer Prüfungsurkunde. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Danprüfung vor dem 2. Lockdown!

Neue Schwarzgurte in Leutershausen

Am Sonntag, 01.11.2020 war es so weit. Nach monatelanger, anstrengender Vorbereitung und hartem Training, stand für einige Mitglieder des TKD-Vereins Leutershausen die so lang ersehnte Schwarzgurtprüfung (DAN-Prüfung) an. Diese wurde in Blaufelden durchgeführt. Durch die Corona Pandemie war heuer sehr viel Disziplin der Prüfling gefragt, da monatelang nicht im Verein trainiert werden durfte. So mussten sich unsere Prüflinge daheim auf die DAN-Prüfung vorbereiten. Der Schwarzgurt stellt die „Endstufe“ der Gürtelfarben dar, und ist das heiß ersehnte Ziel eines jeden Kampfsportlers. Für den ersten DAN wird den Prüflingen sehr viel abverlangt. Das Vorzeigen von vordefinierten Bewegungen (Formenlauf), Einschritt Kampf, Selbstverteidigung, Wettkampf und zuletzt noch ein Bruchtest werden von den Sportlern gefordert. Scheitert oder patzt man in einer Disziplin wird es sehr schwierig die Prüfung zu bestehen. Dennoch haben sich unsere Sportler sehr gut präsentiert und ihr Können auch unter hohem Stress zeigen können. Lediglich eine Sportlerin, welche eine sehr solide Prüfung zeigte, scheiterte final am Bruchtest, was ein Bestehen der Prüfung leider nicht ermöglichte. Stolz sind wir auch auf unseren Walter Hufnagel, der mit fast 60 Jahren die höchste DAN-Leistungsstufe (3. DAN) erfolgreich absolvierte. Wir danken allen Sportlern für Ihren Einsatz und ihr Engagement sowie den Helfern für Ihre Bereitschaft.

Anbei die Ergebnisse:

1. DAN / 1. Poom
Vanessa Berger
Fabian Berger
Valentin Mader
Michael Nölp

2. DAN / 2. Poom
Zoe Meinhold
Maike Schmidt

3. DAN
Walter Hufnagel

 

Bilder folgen noch!

Christina Woppert legt Prüfung zum 5. Dan mit Erfolg ab.

Neuer 5. DAN-Grad in Leutershausen
christina_5_dan_2020_24
Am 07.03.2020 fand im baden-württembergischen Ort Pfinztal (Karlsruhe) eine Taekwondo-Bundesdanprüfung statt, bei der unsere Co-Trainierin Christina Woppert teilnahm. Bundesdanprüfungen im Taekwondo sind vorgeschrieben ab der 4. – 9. Danstufe. In monatelanger Vorbereitung wurden Formen (Poomsae), ein Selbstverteidungsprogramm, Ein-Schritt-Kampf (Ilbo-Taeryon) sowie ein Spezialbruchtest geübt. All diese Punkte beinhaltete das Prüfungsprogramm zum 5. DAN-Taekwondo, welches Christina Woppert nach einem anstrengenden Tag, mit überzeugenden Leistungen bestand.

Der Cheftrainer Frank Herzog gratuliert Christina Woppert zu Ihrem neuen DAN-Grad, und bedankt sich bei den Helfern (Martina Bär, Holger Lutz, Peter Albrecht und Marc Heidingsfelder) für die Unterstützung der Prüfungsvorbereitung in den letzten Monaten.

Mit Durchhaltevermögen und Ehrgeiz ist dies ein Ziel das jeder erreichen kann, auch wenn es mal nicht so gut klappt. Nicht aufgeben und weitermachen….

Ein Vorbild für unseren Verein in Leutershausen. Taekwondo & Martial Arts e. V.

Christina, wir sind stolz auf DICH…

Baden/Württembergische Formen-Meisterschaft 2019

Am Samstag den 26.10.2019 fand in Bad Saulgau die Landesmeisterschaft Baden/Württemberg im Taekwondo Poomsae (Formenlauf) statt. Der kleine Taekwondo Verein, Taekwondo & Martial Arts e. V. aus Leutershausen startete diese Jahr auch wieder mit 10 Sportlerinnen und Sportlern im Alter von 9 bis 58 Jahren. Das Gesamtniveau an dieser Meisterschaft war in allen Altersklassen sehr hoch. Trotz der kurzen Vorbereitungszeit konnte Leutershausen wieder einmal ein Paar Medaillen mit nach Hause nehmen. Martina Meier, Frank Herzog, der Cheftrainer von Taekwondo Leutershausen und Walter Hufnagel sowie zwei weitere Trainingspartner aus Blaufelden, verteidigten ihren Meistertitel holten sich Gold im mixed Master. Valentin Mader holte sich Gold im Einzel. Martina Meier und Frank Herzog starten das erste Mal als Paar und holten sich Silber. Platz eins ging an ein Paar aus dem Landeskader. Tia Fee Meinhold, unsere Jüngste und das erste mal auf Meisterschaft, holte sich die Silbermedaille. Ebenfalls Silber ging an Vanessa Berger und Valentin Mader im Paarlauf. Fabian Berger Silbermedaille im Einzel. Dritte Plätze und somit eine Bronzemedaille bekamen Martina Bär und Maike Schmidt im Einzel. Anne-Ivonne Vasilescu kam auf den 8. Platz. Trotz des hohen Gesamtniveaus der angetretenen Sportlerinnen und Sportlern und der kurzen Vorbereitungszeit ist Frank Herzog mit dem Ergebnis sehr zufrieden und ist Stolz auf seine Wettkämpferinnen und Wettkämpfer. Wie sagt er immer: „Es muss jedem Spaß machen, das ist für mich das wichtigste, nicht die Leistung.